Fahrzeugmodellbau Forum
RegistrierungKalenderMitgliederlisteTeammitgliederSucheNeue Themen in den letzen 24 StundenHäufig gestellte FragenZur Startseite


Fahrzeugmodellbau Forum » 10. Hilfen, Techniken, Tipps und Tricks » Techniken » CNC-Fräsen im Modellbau » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (5): « vorherige 1 [2] 3 4 5 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen CNC-Fräsen im Modellbau
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Die Leitplanke
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Fritz,

Hallo Reini,

Es macht für mein Technisches Empfinden sehr wohl einen Unterschied wie Dick das Material ist mit dem ich das Werkstück auf dem Frästisch Fixiere. Ich nenne diese hier mal Scherkräfte.


Ich selber Unterscheide hier je dicker das „Klebeband“ desto höher ist die Gefahr das sich das Werkstück während des Fräsvorgangs verschieben kann und somit Maßtolleranzen auftritt.

Bei dem Teppich Klebeband was Reini verwendet setzte ich mal voraus das es das selbe ist das ich hier auch habe. Hier von TESA Breite 38 mm Dicke 0,37 mm



Eigentlich nennt man dies auch „Teppichklebeband“ weil es für seine Klebeeigenschaften völlig ausreichend ist des verlegten Teppich auf dem Fußboden zu Fixieren. Ich selber verwende dies oft für das halten von kleinteilen beim Lackieren.

Ein weiteres Doppelseitiges Klebeband ist das „Spiegelklebeband“



Wie der Name schon sagt eignet sich dieses sehr gut für Spiegel ohne Halterungen aufzubringen. Dieses ist hier ca. 1 mm Dick. Je nach dem wo dann ein Spiegel angebracht werden soll kann es passieren dass das darbunterliegende Material auf dem der Spiel angebracht werden soll durch wärme und/oder Kälte sich dehnt oder zusammenzieht. Hier sollen dieses Kräfte mittels der dünnen Schaumschicht aufgefangen werden damit das Glas des Spiegels keine Spannungsrisse bekommt.

Es gibt hier noch unzählige andere arten von Klebebändern und Materialdicken.

Wie gesagt je Dicker das Material des Doppelseitigen Klebebandes oder Folie ist, desto höher ist die Gefahr dass das Werkstück sich bei den Fräsvorgängen „Bewegt“ obwohl es auf dem Frästisch befestigt ist. Je dünner dies ist, desto geringer ist diese Gefahr und auch das die Gefrästen Bauteile dann nicht maßhaltig sind.

Man müsste dies mal Ausprobieren..... Freude

Grüße Augenzwinkern

Guido
03.10.2008 14:35  

ReiniX


Dabei seit: 21.09.2008
Beiträge: 75
Herkunft: Pyhra

Themenstarter Thema begonnen von ReiniX
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Guido,

da hast du natürlich vollkommen recht. Ein Spiegelklebeband wäre ungeeignet, weil zu instabil. Die Polystyrolplatten würden vom Fräser minimal verschoben werden, wodurch letztendlich die Frästeile an Genauigkeit verlieren. Das Teppichklebeband, welches ich verwende (entspricht deiner Beschreibung oben und ist glaub ich auch von Tesa) reicht aber vollig aus. Vorausgesetzt, dass der Fräser gut schneidet und der Fräsvorschub nicht schneller ist, als der Fräser an Material abtragen kann, sind die Scherkräfte sehr gering.

Grüße,
Reini

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von ReiniX: 03.10.2008 14:52.

03.10.2008 14:50 ReiniX ist offline E-Mail an ReiniX senden Beiträge von ReiniX suchen

Klaus Lassen


images/avatars/avatar-6.jpg

Dabei seit: 07.06.2008
Beiträge: 819
Herkunft: Hiddenhausen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Reini,

das machst Du ganz toll ! Eine überaus anschauliche Darstellung deiner Fräsaktivitäten ! Ich denke, das der eine oder andere Modellbauer hierbei schwach werden kann bzw. schon geworden ist und sich solch eine Maschine zulegen wird, nicht wahr Guido ?

Also, mir würde solch eine Fräse schon gefallen und Anwendungsmöglichkeiten gibt es eine Menge.

Gruß Klaus

team FMBF
03.10.2008 16:13 Klaus Lassen ist offline E-Mail an Klaus Lassen senden Homepage von Klaus Lassen Beiträge von Klaus Lassen suchen

Die Leitplanke
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Klaus,

Zitat:
... von Klaus Lassen
....Ich denke, das der eine oder andere Modellbauer hierbei schwach werden kann bzw. schon geworden ist und sich solch eine Maschine zulegen wird, nicht wahr Guido ?


öh.... wie kommst Du denn darauf....?

Grüße



Guido
03.10.2008 16:29  

ReiniX


Dabei seit: 21.09.2008
Beiträge: 75
Herkunft: Pyhra

Themenstarter Thema begonnen von ReiniX
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Habe folgende Frage via E-Mail bekommen, die ich gerne hier, weil wahrscheinlich auch für andere interessant, beantworten möchte.

Zitat:

[...] Ich beschäftige mich schon lange mit der Anschaffung einer solchen Maschine. Der Hinderungsgrund ist aber das Zeichnen und Planen. Bin eben kein PC Freak und muss froh sein, dass eine anständige E-Mail zustande kommt. Nun meine frage an Dich. Ist es schwer dies zu erlernen? Oder bist Du vom Beruf her so mit dem PC vertraut? [...]

Sonnige Grüsse aus der Schweiz


Meine Antwort:
Naja, irgendein Zeichenprogramm solltest du schon beherrschen. Beruflich habe ich zwar täglich mit dem PC (manchmal Freund, manchmal Feind) zu tun, aber nicht als Konstrukteur od. technischer Zeichner. Alles was ich an Fähigkeiten im Bereich CAD und CNC-Fräsen bieten kann, habe ich mir aus persönlichem Interesse selbst angeeignet. Es gibt so viele gute Bücher und Foren, dass man vieles Schritt für Schritt leicht selbst erlernen kann, vorausgesetzt, man bringt die entsprechende Geduld mit. Man braucht zum Fräsen keine komplizierten dreidimensionalen Konstruktionen zeichnen können – 2D reicht völlig. Insofern lassen sich mit einfachen Programmen wie CorelDraw oder Autosketch schon Zeichnungen erstellen, mit der man die Maschine füttern kann.
Nur keine Angst vorm Sprung ins kalte Wasser - wem die Technik interessiert, der wird sich das Verständnis dafür auch aneignen können - es ist jedenfalls nicht so kompliziert, wie es vielleicht erscheint.

Liebe Grüße in die Schweiz,
Reini

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von ReiniX: 14.10.2008 13:00.

13.10.2008 19:12 ReiniX ist offline E-Mail an ReiniX senden Beiträge von ReiniX suchen

agent_47


Dabei seit: 15.10.2008
Beiträge: 3

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hi wo bekommt man denn diese Maschine her?
15.10.2008 14:07 agent_47 ist offline E-Mail an agent_47 senden Beiträge von agent_47 suchen

ReiniX


Dabei seit: 21.09.2008
Beiträge: 75
Herkunft: Pyhra

Themenstarter Thema begonnen von ReiniX
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also Hersteller solcher Maschinen gibt es mehrere. Man muss aber aufpassen! Einige Anbieter bieten zu sehr günstigen Preisen an. Erst auf den zweiten Blick (meist dann, wenn die Maschine schon daheim steht) sieht man dann, dass diverse Feinheiten (schlechte Software, instabile Mechanik, uvm.) für den günstigen Preis verantwortlich sind. Insofern rate ich jedem, lieber etwas mehr zu investieren, was sich später bei den Fräsergebnissen (Passgenauigkeit der Bauteile besser als bei jedem Bausatz) und dem Spaß den man bei der Arbeit hat absolut auszahlt.

Also ich habe mich nach langer Überlegung für den Hersteller Step Four entschieden, dessen Produkte in Österreich von The Cool Tool vertrieben werden. Am Besten einfach mal auf deren Homepages schmöckern. Da gibt´s viele Infos, Bilder, Preise usw. Man kann dort auch die Montageanleitung der Maschine, das Manual der Software und sogar Demosoftware downloaden.

Liebe Grüße,
Reini

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von ReiniX: 15.10.2008 15:09.

15.10.2008 15:08 ReiniX ist offline E-Mail an ReiniX senden Beiträge von ReiniX suchen

agent_47


Dabei seit: 15.10.2008
Beiträge: 3

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ich geh gern in den laden und schau mir das an was ich kaufe. gibts das nur im internetshop oder gibts die auch im laden vor ort?
15.10.2008 15:44 agent_47 ist offline E-Mail an agent_47 senden Beiträge von agent_47 suchen

ReiniX


Dabei seit: 21.09.2008
Beiträge: 75
Herkunft: Pyhra

Themenstarter Thema begonnen von ReiniX
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also bei Step Four und The Cool Tool kann man die Maschinen auch vor Ort anschauen und testen. Wo in deiner Nähe Händler bzw. Vertragspartner sind, kann ich dir leider nicht sagen. Bei Interesse am Besten direkt bei Step Four nachfragen. Auf deren Homepage gibt es auch einen Messekalender. Vielleicht gibt es eine Messe in deiner Nähe, wo die Maschinen ausgestellt werden.

Grüße, Augenzwinkern
Reini
15.10.2008 16:03 ReiniX ist offline E-Mail an ReiniX senden Beiträge von ReiniX suchen

agent_47


Dabei seit: 15.10.2008
Beiträge: 3

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ok hab ne email hingeschickt ma auf die antwort warten .

vielen Dank ReiniX
15.10.2008 21:19 agent_47 ist offline E-Mail an agent_47 senden Beiträge von agent_47 suchen

ReiniX


Dabei seit: 21.09.2008
Beiträge: 75
Herkunft: Pyhra

Themenstarter Thema begonnen von ReiniX
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wer war schon einkaufen?
Wer hat denn mittlerweile schon aller eine CNC-Fräse? In den letzten Wochen scheinen einige aus diesem Forum einkaufen gewesen zu sein! großes Grinsen

Lasst uns ALLE daran teilhaben und zeigt her, für was ihr euch entschieden habt. Eure Erfahrungen, Tipps usw. können auch anderen Modellbauern als Entscheidungsgrundlage helfen.

An alle, die schon eine CNC-Fräse haben:
Hat jemand Lust an einem Gemeinschaftsprojekt, zum Beispiel, in dem wir uns die Konstruktion und die Fertigung von Komponenten aufteilen? Vielleicht könnten da Modelle entstehen, die einer alleine nicht oder nur über einen sehr langen Zeitraum bauen könnte - was meint ihr?

Grüße aus Österreich, Augenzwinkern
Reini
17.10.2008 20:05 ReiniX ist offline E-Mail an ReiniX senden Beiträge von ReiniX suchen

ReFo-tech.de


Dabei seit: 17.06.2008
Beiträge: 170
Herkunft: Miesbach

Bin dabei Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
also ich war einkaufen.
Ich war auch bei Step four und habe mir die Maschinen live angesehen.
Ich kann nur sagen TOP.
Leider brauch ich die Fräse auch beruflich und in meiner größe war mir Step four leider zu teuer. Habe mich für die Basic 1500 von CNC-Concept entschieden.
Preis-Leistung ist ziemlich gut. Verfahrwege 129cm x 74cm x 13cm
Also wenn jemand mal größere Teile braucht
Bilder der Fräse werde ich nachreichen, da wir erst heute das Untergestell gebaut und lackiert haben.
Für alle Interessenten der Link
www.cnc-concept.de

Gruß Berhard

PS: wegen dem Gemeinschaftsprojekt
Ich bin dabei, sofern es die Arbeit bzw. die Zeit zulässt
Ich muss eh einen Tieflader Nooteboom pendel X bauen und möchte die Teile dann evtl. mehrmals fräsen...........
17.10.2008 21:14 ReFo-tech.de ist offline E-Mail an ReFo-tech.de senden Homepage von ReFo-tech.de Beiträge von ReFo-tech.de suchen

Seiten (5): « vorherige 1 [2] 3 4 5 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Fahrzeugmodellbau Forum » 10. Hilfen, Techniken, Tipps und Tricks » Techniken » CNC-Fräsen im Modellbau

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH
Template: planetWhite © 2002
Impressum & Datenschutz
Kontakt